There is 1 comment for this article
  1. Peter Halvensleben at 22:55

    Das Kriminellste, was eine Regierung jemals mit uns machen wird nach Hartz4, ist der Abschluss dieses TTIP. Es kommt eine Enteignung der Bürger gleich und es führt zu einer offenen Diktatur. Zurzeit ist es auch eine Diktatur, aber eine Verdeckte. Auf jeden Fall ist es ein Angriff auf die Freiheit der Bürger. TTIP vollendet die Diktatur und wir müssen gemäß unserer Verfassung § 20, Absatz 4 das grundrechtliche Recht, hier gegen vorzugehen. Deshalb rufe ich jetzt bereits auf zum Widerstand nach Grundgesetz § 20 Absatz 4. Eine Politik gegen 80 – 90 % der Bürger ist ein Verbrechen.

    TTIP ist das für Europa dass, was die ISIS für die arabische Welt ist. Die USA will sich auf unsere Kosten sanieren. Wenn TTIP verabschiedet wird, hat jeder Bürge das Recht, die Abgeordneten notfalls mit Gewalt, die Augen zu öffnen. TTIP kann uns bis zu 30 % mehr Erwerbslose bringen, wir haben jetzt bereits 14 Millionen stellen weniger, als vor Hartz4, was zeigt, das diese Regierung uns so was von dreist anlügt, das es schnell kriminell ist. Angela Merkel muss verwarnt werden, wir sind nicht die DDR 2. Wo der Vorsitzende, das alleinige Sagen hat.

    Wir dürften ca. 20 Millionen Menschen haben, die keinen regulären Job haben. Wir müssen uns gegen diese Verbrecherbande mit allen Mitteln zu wehr setzen. Wenn ich alle Mittel sage, dann meine ich auch alle Mittel, auch die, die ich öffentlich nicht aussprechen darf. Dieses ist ein Krieg der Politiker gegen das Volk. Schon die EU hat nicht zum Reichtum der EU geführt im Gegenteil. Was die EU noch nicht geschafft hat, wird TTIP endgültig vollenden.

    Die Verarmung ganzer Völker. Zugunsten der Konzerne. Die Lebensmittelbranche hat völlig recht, sie werden gewaltige Umsatzverluste haben. Die heimische Wirtschaft würde den Gnadentod bekommen. Die Binnenwirtschaft die Dank dieser Konzernpolitik eh schon am Boden liegt, wird ganz kaputt gehen. Die Gewerkschaften möchte ich auch daran erinner, dass sie in den vergangenen Jahren, diese ganzen Verbrechen unterstützt haben.

    Sie sollten sich sehr gut überlegen, ob sie die Konzernpolitik ihrer Partei, SPD weiter unterstützen! Damit habt ihr die Arbeiter genauso verraten wie die SPD selber. Ich hoffe, dass wir uns nicht noch auch gegen die Gewerkschaften stellen müssen. Diese Verhandlungen um TTIP und diese Wirtschaftsmisere sind eine direkte Folge von Hartz4. Der DGB soll langsam aus der Verschlafenheit aufwachen.

    Auf noch eines, möchte ich drauf hinweisen, dass die Befürworter dieses TTIP damit argumentieren, dass die Zölle entfallen. Hier geht es um Milliarden Beträge, die die Regierungen den Konzernen schenkt, die aber die Einnahmeseite des Staates erheblich verringert. Ratet einmal, wer hier wieder zur Kasse gebeten wird. Kommt ihr da alleine drauf. Wir werden verarscht, TTIP ist nicht notwendig.

    Lediglich ist es eine Bereicherung für Konzerne, wo auch die mittelständische Wirtschaft nicht mithalten kann, TTIP wird bis zu 30 % Vollzeitjobs vernichten. Was für Deutschland, da eh schon seit Einführung von Hartz4, 14 Millionen Vollzeitjobs weggefallen sind, in eine katastrophale Situation führen wird. Die Binnenwirtschaft, die eh schon am Boden liegt, wird durch die Politik noch mit Füssen drauf rumgetrampelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.