Paris. Schon wieder False Flag Operation?! UNBEDINGT ANSCHAUEN & TEILEN!!

Ein Mann mit schusssicherer Weste versteckt sich auf dem Dach während des Attentates? Was macht der da? So was hat man ja nicht einfach so im Kleiderschrank rumhängen, oder? Das ist jedoch nicht die einzige Frage, welche sich aus dem Video ergibt.

Wir wollen ja nicht voreilig sein, da es jede Menge plausible Antworten für die Vorwürfe geben kann. Trotzdem sollte man dieses Video lückenlos aufklären!

Schon abonniert? http://www.facebook.com/spuelgel
Nur solange der Rechtsstaat reicht.

paris-spuelgelv

Youtube Beschreibung:

Supposedly there were at least two gunmen on the street of Paris France shouting „allahu akbar“ while shooting up the area. Supposedly these gunmen were going after the Charlie Hebdo magazine.

The „allahu akbar“ shout was caught in this video from France24 (watch in 720p HD if possible)

https://www.youtube.com/watch?v=MgqiF…

This video was shown on France24 television LIVE… supposedly „unedited“. Unfortunately, this „evidence“ was highly edited.

In my opinion, Muslim / Islamic people are being SETUP .. being portrayed as „terrorists“ when in reality these are scenes spliced in, and faked most likely.

Full written analysis for the visually impaired or the avid reader:

In the video, we can clearly see this „allahu akbar“ scene was SPLICED in. The „gunmen“ magically appear out of thin air AFTER the splice is done when they duck behind the chimney on the rooftop. No doubt about it.

First there were three SWAT police on the street at the intersection AS THE BLACK CAR IS STILL ROLLING in from the left hand side of the screen from around the corner of the building.

The police then magically DISAPPEAR in a quick edit done as the camera pans down behind the chimney.

Then , within 1-2 frames, or less than 1 second time, BOTH gunman appear in the street shouting „allahu akbar“.

The police magically disappear, no return gunfire, and were not shot (no police in swat gear or on bicycles reported hurt at that location).

On the roof , where the video is being filmed from, a man in body armor is seen crouching down, then getting up rather boldly to look over and direct the camera person where to point the camera.

You can see the man in the bullet proof vest point down the street at the three police in black (with white writing on their back). As they both duck down behind the chimney, the splice occurs.

Finally, at the end of the video , you see the man in the bullet proof vest again walking on the rooftop, another edit / splice , and the people with their hands in their pockets, texting and standing around while OTHERS run by in panic?!

Summed up, we have three SWAT police on the street below, and a man in body armor on the building rooftop above. The police do not engage the car pulling up, instead they are edited out, and the gunmen edited in… INSTANTLY.

The people milling around on the roof , are mixed with other people in all black clothing and white gloves. Strange for several people to be wearing those similar clothes, while others are normally dressed.

I’d like to know how they were able to edit and splice the video and get it up LIVE as it was going down, and I’d also like to know why three police were edited out BEFORE the shooting happened. Why is there a man on the roof in a bullet proof vest? Who are the people in black with white gloves?

And finally, I’d like to know how 2 gunman can appear within 1 frame less than 1 second when the police were edited out?!

There are 23 comments for this article
  1. MadChengi at 10:50

    Hier ist einiges faul – niemand bekennt sich zu dem Anschlag, die Attentäter waren verdächtig hellhäutig, und sprachen perfekt Französisch trotz „Alluha etc.“ Auf den ersten Blick sehr professionell, auf den 2. Blick doch nicht so ganz, der eine läuft wie ein Lulatsch…Halbprofi höchstens!
    .
    Im Fluchtauto wird der AUSWEIS eines der Täter gefunden – erinnert mich an die druckfrischen Pässe aus den zerbröselten Boeings der 9/11-Terroristen und den fadenscheinigen „Boston-Bomber“ Beweisen…nur die Schafe fressen diese Story! Wer weiss wer wirklich dahinter steckt und den Brandsatz legen will.
    .
    Mein Beileid für die Opfer & Angehörigen, es ist eine Tragödie, aber wenn man nonstop nur Sch****e über den Islam rüberschüttet und das unterste Schublade, hey Leute – überlegt mal!!! In diesen Zeiten…das ist nicht mehr lustige Satire – sondern üblste Kriegshetze und Propaganda, dann muss man auch mit Konsequenzen rechnen, sorrrry!!
    .
    Es gibt einen Unterschied zwischen Satire, Humor, Ironie etc. kritischem Journalismus – und BELEIDIGUNG, VERLETZUNG einer ganzen Religion auf unterstem primitivsten und vulgärsten Niveau…pubertäre kranke Porno-und Schweinewitze, fand ich schon immer komplett daneben!!!

    Und ja genau diese gekauften Konzernmedien verpassen jetzt unisono jedem einen Maulkorb, der nicht mit schuldbewusst gesenktem Kopf trauert und den totalen Krieg gegen….weiss der Teufel Terror abnickt! Diese Maulhuren lassen keine kritische Hinterfragung, geschweige denn eine alternative Interpretation dieser False Flag Geheimdienst-Operation zu…sagt eigentlich schon alles!
    .
    Die Sache stinkt stinkt stinkt – und die ganzen Heuchler, Lügner & Teufel kriechen aus ihren Löchern – um ihre New World Order weiter zu treiben – die Schafe wagen nicht zu blöken, sonst werden sie noch vor dem Scheren geschlachtet, bzw ausgegrenzt und stigmatisiert als Sympathisanten für Terror, Mord & Verschwörungstheorien…ich seh die Maden und ihre Lügenfratzen!
    .
    Tut mir leid, aber wir leben in DIESER Welt – Pressefreiheit fordern jetzt die Globalen Konzernmedien, welche uns täglich nur Lügen und Gehirnwäsche mit Sex & Crime servieren, lächerlich!
    .
    Nochmals – es gibt nur einen Gott – und der Teufel hat die Religionen erfunden! Habe fertig…

  2. Magnus at 16:14

    Ein von meheren Polizisten , Die Dort Im Dauer einsatzt sind , seit 2008 haben alle Schussicherewesten !! .. Und JA er ist auf den Dach , Mit den Restlichen Mitarbeiter Die er dort von den Büros , auf das Dach , des Gebäude gebracht hat …. !!! Wo soll da ein FALSE FLAGE SEIN ??? Nur weil ein Polizist seine Arbeit Richtig Gemacht Hat ???

    • Hebdo noch alle Lattn am Zaun at 11:01

      Ja, mein lieber – das soll aber der Moment des Anschlags sein. Das soll ein Amateurvideo von Zeugen der Tat darstellen. Da sollten gar keine Polizisten zu dem Zeitpunkt sein. Noch nicht jedenfalls. Deswegen ist es kurios warum auf dem Dach zwei Zivilisten mit Westen rumlaufen. Und wie erklärst du dir die drei Beamten auf der Straße die Sekunden vor dem Anschlag noch munter rumturnten? Und nach ’nem offensichtlichem Schnitt plötzlich Terroristen an der Kreuzung stehen?

      Was ich ebenfalls interessant finde. Das soll ein Wochentag in Frankreichs Paris sein? Am Vormittag? Wieso sehe ich auf dieser oder den kreuzenden Straßen nicht EIN EINZIGES Auto? Da sollte Verkehr sein!! Das ist Paris! Oder Passanten? Fahrradfahrer? Um diese Uhrzeit sollte dort die Hölle los sein. Ich meine nicht mal ein parkendes Fahrzeug sehe ich (außer das der „Terroristen“). Es ist ja wohl kristallklar, dass der ganze Block vorher irgendwie abgesperrt wurden für diese Inszenierung. Sei es „Zivilisten“ oder „Attentäter“ bis hin zum Verkehr.

      • Allan stark at 18:29

        Das ist nicht Paris!!!!!!
        Das Videos wurde am Regentag aufgenommen !!! Das war als die in der Druckerei waren und Geiseln genommen haben !!!! Verdammt …. Ihr macht alles noch viel schlimmer mit euren Wirren Vorstellungen :(

      • Till O'Rly at 20:06

        Charlie Hebdo stand unter Polizeischutz. Seit Jahren. Das wären dann die 2 Typen mit den schussicheren Westen. Vieleicht haben die ja den Rest der Leute aufs Dach begleitet, könnte sein, würde Sinn ergeben. Die Polizisten werden jedoch kaum Maschinenpistolen, geschweige den Sturmgewehre haben. Also ist es für sie sicherer sich zu verstecken als zurückzuschiessen. Vorallem sind sie für die Sicherheit der Leute verantwortlich, wenn sie irgendwas anderes machen würden als sich zu verstecken, würden sie auch die anderen Leute gefährden.

  3. Alasks at 18:10

    False Flag weil das Video geschnitten ist was er deutlich zeigt. Schau dir das Video an. Drei Polizisten auf der Strasse un im nächsten Frame!! . Nicht einmal eine Sekunde und sie sind verschwunden. Man sieht dann die Täter. Was er zeigt ist das es physikalisch den Polizisten nicht möglich war die Strasse so schnell zu verlassen. Versteht du was ich da schreibe? So schnell kann keiner rennen. Es sieht für mich so aus als ob die Copa bei der ykreuzung in die Schussrichtung der Attentäter laufen und da verschwinden.

    TL&DR: Die Polizisten verschwinden innerhalb einer Sekunde von der Straße. Was ihnen nicht möglich ist. Das in g“ungeschnittene“ Video ist manipuliert wurde. Das heißt hier hat jmd richtig scheiße gebaut.

  4. Edson at 10:28

    Der, der das Video aufnimmt, hat auf „Pause“ gedrückt und dann weitergefilmt als die Attentäter aufgetaucht sind.

    Da ist einiges faul, aber sicherlich nicht das.

  5. Pingback: Charlie Hebdo – Anschlag auf den gesunden Menschenverstand | Was keiner wissen soll – News
  6. Allan stark at 18:26

    Ich glaube in eurer potenzierten Verwirrung habt ihr nicht bemerkt, dass das Video im Regen aufgenommen wurde. Es zeigt das Finale der ganzen Aktion. Beim Attentat in Paris hat es nicht geregnet!!!!
    Natürlich sind am Schluss Polizisten in schusssicheren Westen vor Ort gewesen. Und warum freut sich der Typ so sehr über den wegeditierten Blumentopf – oder was immer das war! Vielleicht war der Drahtzieher der Blumentopf . Oder eben nur ein Darstellungsfehler, oder was auch immer.
    p.s
    Die Mondlandung fand statt!
    Der 11te September war keine kontrollierte Sprengung! (Die Seitenwände des WT klappten auseinander wie Bananenschalen)

    • Allan stark at 0:09

      Das ist kein Gebäude in Paris !!!
      Das Video wurde dort aufgenommen wo das ganze beendet wurde. Es hat beim Attentat auf Charlie Hebdo nicht geregnet. Damit erübrigen sich alle dämlichen Verschwörungs Phantasien

  7. Till O'Rly at 20:15

    Oh hab grad erfahren von wo das gefilmt wurde. Haltet euch fest. Es ist ein Nachbargebebäude von Charlie Hebdo. Es ist eine Presseagentur, spezialisiert auf Kriegsreportagen. Also haben die tatsächlich kugelsichere Westen einfach so im Kleiderschrank. Weil Arbeitsbekleidung.

    • Allan stark at 0:15

      Da is nix faul !!! Hirn einschalten!!! Die Lösung ist soooooo einfach ! Video stammt vom Tage der Tötung der Attentäter

  8. Allan stark at 0:12

    Informiert euch mal wo das Video wirklich gemacht wurde …. Verdämmt – ihr habt wirklich keine Ahnung von was ihr da lallt!!!!! Das stammt vom Ende der ganzen Aktion 40 km nördlich von Paris !!!!!

  9. Rüdiger at 10:08

    Selten so einen Mumpitz gelesen!

    Offensichtlich handelt es sich um einen Nachrichtenbeitrag, der Moderator ist im Video zu sehen.

    Wenn der Kameramann also, sagen wir mal, ca. 10 min eine leere Straße gefilmt hat, weil nichts passiert ist, hat der Sender das SELBSTVERSTÄNDLICH herausgeschnitten, um keine Sendezeit zu vergeuden.

    Es kann wohl nur paranoiden Verschwörungsfreaks einfallen, aus einem simplen Schnitt eine Fälschung herzuleiten.

    Außerdem: Was ist so seltsam daran, dass da einer mit Weste auf dem Dach steht?
    Es laufen doch zu diesem Zeitpunkt bereits Polizisten auf der Straße herum.
    Warum sollte nicht einer von ihnen das Gebäude betreten und die Leute aufs Dach gebracht haben?

  10. rin at 0:29

    Schade das Video auf der seite hier bezieht sich auf eien F24 Ausgabe, die kommentiert wurde. Nach langer Suche findet man auch den unkommentierten Film
    https://www.youtube.com/verify_controversy?next_url=%2Fwatch%3Fv%3DMgqiFz3-v98
    darauf läuft der schwarze Mann vom Auto zum Zebrastreifen. Er ist nicht einfach vom Himmel gefallen. warum auch immerF24 diese 3 Sekunden rausgeschnitten hat. Fakt ist: im Original ist der man gelaufen nicht reingeschnitten. Der Mann mit der Weste ist trotzdem da. ;)

  11. rin at 0:36

    Zur Weste volgende Überlegung: Das ist ein Journalist, welcher in Kriesengebieten Tätig ist. Die Weste hat er in seinem Arbeitsbüro. Es Fallen Schüsse, er schnappt sich natürlich seine Weste und flieht aufs Dach… Möglich oder?

  12. Elohim at 15:19

    Wen wunderts? Nahezu mustergültig – wohl mehr vertraut. War doch alles weitere im Bild. Damit verbundener Ton(…) “wieder konstruiert!” Kurios zusammenhängend im Blick. Man braucht eigentlich nur noch, nun immer – im Fall solcher Fälle – kurz darauf warten, bis die ersten Hinweise mit entgegensprechenden Fakten bzw. Indizien auftauchen. Somit zeitnah erwartungs -u. verstandesgemäß; natürliche Zweifel entstehen. “False Flag” ist momentan ggf. gegenwärtig auf Breitband, mit unaufwendig wenigen Aufklärungsklick’s verfügbar. Dank rasender – “worldwide” Blog&Netzgewitter, wird diese bestenfalls – sofort erkennbar!

  13. Abadie at 23:43

    Ach! Immer diese Verschwörungstheorien! Die Redaktionsräume von Charlie Hebdo waren schon 2011 Ziel eines Brandanschlags gewesen und die Redakteure hatten schon viele Morddrohungen erhalten. Deshalb standen die auch unter Polizeischutz. Kein Wunder also, dass sich in den Räumen Schutzwesten befanden!…

Schreibe einen Kommentar zu Hebdo noch alle Lattn am Zaun Cancel comment reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.