Sonntags- oder Montagsnachrichten?

Sonntags- oder Montagsnachrichten?

Die Sonntagsnachrichten sind heut wieder derart niederschmetternd gewesen, dass wir heute schon 3 Mal unsere Eingeweide samt Knochen auf dem Boden erbrochen haben. Trotzdem müssen wir unbedingt was loswerden: DANKE AN DIE LESER, WELCHE DIE BEITRÄGE TEILEN, DANKE AN DIE MAHNWACHEN ORGA, DANKE AN LIEBEN MAILS VON ÜBERALL HER!
Aber nicht nur das.. Hat sich mal jemand gefragt, welche Reichweite die ganze Bewegung zusammen hat? Mittlerweile gibt es unzählige Montagsmahnwachen mit eigenen Webseiten, unzählige Gruppen, in welcher man „Informations-Perlen“ vorfindet, um sich eine eigene Meinung bilden zu können. Millionen über Millionen Informationen/Views täglich auf Facebook, YouTube und anderen Netzwerken. Die Verbreitung jenseits der Mainstreammedien ist gewaltig. WIR SIND NICHT ALLEIN (MIT DEN ARSCHGEIGEN)!

Noam Chomsky sagte mal: “Der kluge Weg die Leute passiv und unterwürfig zu halten ist, das Spektrum der erlaubten Meinung streng zu limitieren, aber innerhalb dieses Spektrums eine lebhafte Diskussion zuzulassen.“

UND GENAU DA KOMMEN WIR ZU DEN MONTAGSMAHNWACHEN: Die Montagsmahnwachen und die Menschen, welche darin aktiv sind, haben den Mut die Punkte anzusprechen, welche die Masse sich nicht öffentlich anzusprechen traut (UND DAZU BRAUCHT MAN EIER!!!).
Es ist ganz einfach: Es reicht nicht, nur für sich die Verantwortung zu übernehmen und für sich das Beste rauszuholen. Nein. Die Menschen auf den Montagsmahnwachen stellen das System in Frage und wollen FÜR ALLE (AUCH FÜR NACHFOLGENDE GENRATIONEN) DAS BESTE rausholen (wird schwer, aber ZUSAMMEN MACHBAR). Dabei sprechen sie Dinge an, welche (natürlich!) von den bezahlten Medien unterdrückt und diffamiert werden (Sägen am Stuhl).

Es ist wichtig, das Gesamtkonstrukt eines Systems zu erkennen und auch als REALITÄT zu akzeptieren. Man kann Monsanto, Blackwater, TTIP, ESM, DOLLAR, EURO & Blackrock, Energie, Wirtschaftswachstum, Ressourcen und Zerstörung der Natur & allen Lebens und den ganzen anderen BULLSHIT nicht länger getrennt voneinander betrachten. Doch weder die Elite, Industrie, Politik, religiöse Institutionen oder der normale Bürger stellen den Status Quo so in Frage, sowie es der eigentlichen Situation angemessen wäre.
DIE MONTAGSMAHNWACHEN KENNEN DIE ROTE LINIE NICHT. DAS MACHT DAS GANZE SO BESONDERS! DAS MACHT DEN UNTERSCHIED! ES IST VERDAMMT NOCHMAL EHRLICH.

FAZIT: DIE SPÜLGEL REDAKTION STEHT DER BEWEGUNG, WIE DIE GEIGENSPIELER AUF DER TITANIC, BIS ZUM BITTEREN ENDE BEI. ABER BEVOR DAS PASSIERT SCHAUEN WIR ALLE MAL NACH, OB ES NICHT NOCH EIN PAAR LÖCHER GIBT, WELCHE WIR STOPFEN KÖNNEN

DANKE, DASS ES EUCH GIBT!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.