Gedanken von Kristin Herbig zur Berichterstattung der Medien über die Demonstration in Berlin am Samstag 13.12.2014

Gedanken von Kristin Herbig zur Berichterstattung der Medien über die Demonstration in Berlin am Samstag 13.12.2014

Wir waren auf der Demonstration für den Frieden am 13.12.2014 in Berlin und ganz ehrlich die Berichterstattung der Mainstreammedien ist beängstigend. Es ist verrückt das zu erleben und man muss sich wirklich fragen wie es sein kann, dass Menschen die friedlich für den Frieden auf die Straße gehen, vollkommen verunglimpft werden. Ich habe tatsächlich fast mein ganzes Leben geglaubt, die Berichterstattung in diesem Land sei aufrichtig und verantwortungsvoll, doch die Realität innerhalb unserer Medienlandschaft wird mich wohl noch lange schockieren, traurig und unglaublich. Frieden ist in meinen Augen unparteiisch!


Mehr von Kristin findet ihr hier:

http://kiosk.kristinherbig.de/

There is 1 comment for this article
  1. Maria07 at 23:39

    Ja, dann Guten Morgen. Schön, dass immer mehr Menschen endlich mal bewusst wird, was hier so abgeht – medienmäßig.
    Ich weiß nicht, von wem das Zitat ist, aber es passt wie die Faust auf´s Auge:
    Was glaubst du wohl, was hier los wäre, wenn mehr Menschen wüssten, was hier los ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.