Anders Fogh Rasmussen (NATO Generalsekretär)

Anders Fogh Rasmussen (NATO Generalsekretär)

EIN GANZ GEWÖHNLICHER SÖLDNER IN NADELSTREIFENANZUGMan könnte ja sagen „Hey, der verlässt doch die NATO zum 1. Oktober 2014 und wird durch Jens Stoltenberg ersetzt!“ Ja, könnte man… aber dann hat man nicht verstanden, dass diese Typen leider nur gewöhnliche Marionetten in Anzug sind, welche regelmäßig ausgetauscht werden.
http://www.welt.de/politik/ausland/article126330269/Jens-Stoltenberg-vom-Steinewerfer-zum-Nato-Chef.html

Besonders interessant ist jedoch Rasmussens Vita, welche doch sehr stark an noch ein anderes Land erinnert, welches ihr sicherlich kennt. Also stellt euch einfach mal darauf ein, dass Stoltenberg kein geringerer sein wird. Beide vertreten eine Meinung, machen sie jedoch nicht selbst, aber was tut man nicht alles für einen Platz im Atombunker…

Hier die Highlights über diesen kriegsbegierigen Mann:

1992: Rasmussen muss als Minister zurücktreten, nachdem eine Untersuchungskommission zu dem Schluss gekommen war, dass er dem Parlament ungenaue und unvollständige Informationen über die „kreative Buchführung“ in seinem Ministerium geliefert hatte.

2001: Nachdem er 1998 den Vorsitz der Venstre übernommen hatte, rückte er die Partei in die rechte Mitte und versprach im Wahlkampf von 2001 eine Änderung des Ausländerrechts, um „mehr Platz zum Atmen“ zu bekommen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Anders_Fogh_Rasmussen

2003: Rasmussen war Triebfeder für den Einstieg Dänemarks in den Irakkrieg. Eine Mehrheit der Bevölkerung in dem skandinavischen Land war gegen den Irak-Krieg. Doch Premier Rasmussen schlug schon früh einen USA-freundlichen Kurs ein.
Dänemark war der vierte Partner im Angriffsbündnis. Rasmussen war Verfechter von der sich später rausstellenden Lüge der nie gefundenen Massenvernichtungswaffen im Irak.
http://www.ulrich-jochimsen.de/files/DK_USA.pdf
http://www.paks.uni-duesseldorf.de/Dokumente/paks_working_paper_11.pdf
http://www.handelsblatt.com/archiv/demonstrationen-waehrend-der-debatte-daenemark-beteiligt-sich-aktiv-am-irakkrieg/2234828.html

Und: Anfang 2003 düpierte er europäische Regierungschefs, weil er heimlich seine Gespräche mit ihnen für ein TV-Porträt über sich aufnehmen ließ.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-26950128.html

2004: Unter Rasmussen nimmt die dänische Regierung restriktive Änderungen in der Ausländerpolitik vor. Das dänische Ausländerrecht gilt seitdem als das schärfste Europas und wurde 2004 vom Menschenrechtskommissar des Europarats gerügt.

2006: Nachdem der erfolgreiche Wahlkampf die Venstre zum ersten Mal nach 80 Jahren wieder zur stärksten Partei im dänischen Parlament gemacht hatte, war Rasmussens erste Amtszeit unter anderem durch eine scharfe Ausländer- und Asylpolitik gekennzeichnet; auch Entwicklungshilfe und die Ausgaben für die Umwelt wurden gekürzt. http://www.sueddeutsche.de/politik/jyllands-posten-publizistischer-begleitschutz-1.750254

2008: Damon Wilson, später Vizedirektor des Think Tanks Atlantic Council, äußerte, er sei Nato-Chef geworden, weil er die USA im Irak unterstützte. George W. Bush persönlich habe bei seinem Nachfolger Barack Obama zugunsten des Dänen interveniert.

2011: Lybien. Rasmussen wurde im Fall der Nato-Aggression gegen Libyen, bei der es um eine Neuverteilung der Erdölressourcen ging, im Juli 2011 vom damaligen libyschen Generalstaatsanwalt Mohammed Sekri Mahdschubi des Mordes an 1088 Zivilisten angeklagt. Wegen dieser Opfer sollte sich NATO-Generalsekretär Rasmussen vor der libyschen Justiz rechtfertigen. Zu einer Weiterverfolgung seiner Kriegsverbrechen kam es durch die Okkupation Libyens und der Ermordung Gaddafis nicht mehr.
Auslöser für den völkerrechtswidrigen Angriff der Nato auf Libyen, war der Versuch einer Niederschlagung eines bewaffneten Aufstandes in Benghazi durch libysche Sicherheitskräfte, bei dem 200 Menschen ums Leben kamen.
Laut Experten sind bei den rund 30’000 Bombenabwürfen über Libyen durchschnittlich zwei Zivilisten pro Angriff ums Leben gekommen. Bis Ende August 2011 sind demnach insgesamt etwa 60’000 Zivilisten bei NATO-Angriffen getötet worden, für die Rasmussen die volle Verantwortung trägt. Unter den Opfern waren tausende Kinder.
http://www.t-online.de/nachrichten/specials/id_48018876/libyen-klagt-nato-generalsekretaer-rasmussen-wegen-kriegsverbrechen-an.html
http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/schweiz/12315-Mutmasslicher-Kriegsverbrecher-Rasmussen-Bern-empfangen.html

2012: Es wird publik, dass Rassismussen bewusst Folterungen im Irak verschwiegen hat.
http://www.fr-online.de/politik/irak-krieg-nato-chef-rasmussen-verheimlichte-folter,1472596,11389774.html

2014: Rasmussen schneidet heimlich ein Gespräch mit Vladimir Putin auf und veröffentlicht dieses.
https://www.youtube.com/watch?v=dv3YxIG9zSg

Dann: 7. August 2014 Besuch in Kiew, bei dem er mit dem ukrainischen Freiheitsorden ausgezeichnet wurde, „Die Nato steht bereit, die Ukraine zu unterstützen.“

Und um den ganzem noch einen einigermaßen würdigen Abschluss zu geben: https://www.youtube.com/watch?v=RS9GaBs137A

Spülgel – Des Kaisers neue Kleider 2.0
DANKE FÜRS TEILEN!

Abonnieren: www.facebook.com/spuelgel

Nachwort: Leider wurde der Artikel „Biogemüse trotz Atomkrieg – Hochmoderne Luxusbunker im Test“ mysteriöserweise von unseren Servern gelöscht bevor wir ihn drucken konnten. Nachreichen geht auch nicht, weil die Bunkertüren mittlerweile zu sind.

WEITERE LINKS:
Diese Woche:

„Speerspitze“ http://www.welt.de/politik/ausland/article131811062/Rasmussen-will-Putin-mit-Speerspitze-abschrecken.html

Offener Brief an Merkel.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/09/02/krieg-gegen-russland-ehemalige-geheimdienstler-warnen-merkel-vor-falschen-beweisen/

PSYCHOPATHEN!
http://www.t-online.de/nachrichten/specials/id_66699686/so-ticken-psychopathen-eine-psychologin-erklaert.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.