Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat‘s gemacht…

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat‘s gemacht…

März 2014: Die Welt ist ins Absurdum gerutscht. Das an den Kapitalismus angegliederte Zinssystem (Schuldgeldsystem) raubt dem Planeten jegliche Lebensgrundlage und ist mit eine der Ursachen für die Krise in der Ukraine. Zu diesem Schluss kam ein junger Mann namens Lars Mährholz und meldete die erste Montagsmahnwache an. Heute sind es über 100 in ganz Deutschland. www.mahnwachen.info + neuestes Interview: https://www.youtube.com/watch?v=rZSvQ93a86Q

Und auch wenn es den Anschein macht, als wenn die Montagsmahnwachen nichts zu bewirken scheinen: Lars Mährholz hat zehntausende Herzen neu geweckt und ihnen Hoffnung für eine bessere Zukunft gegeben. Mehr noch, er hat eine ganze Bewegung geschaffen, welche sowohl auf der Straße, als auch im Internet enorm wichtige Aufklärung leistet. Der Nutzen für die alternativen Netzwerke und Medien (und somit für die Gesellschaft) ist dadurch enorm: Die Aktivität der „Mahnwachen“ schafft Reichweiten in Millionenhöhe.

Lars Mährholz und die Mahnwachen kämpfen um die Würde einer ganzen Gesellschaft

Es gibt nicht viel ehrliches und aufrichtiges aus Medien, (Finanz)Wirtschaft & Politik. Da wäre es doch schlimm, wenn man meinen müsste, dass es überhaupt keinen mehr juckt, wenn man uns nur noch Scheiße erzählt. Schließlich tötet ein Friedensnobelpreisträger mit Drohnen und trägt, austauschbarerweise, die Verantwortung über den größten und weitreichendsten Überwachungs-Terror-Staat der Erde. Zu Risiken und Nebenwirkungen, lesen sie bitte des Kaiser’s neue Kleider und Fragen sie ihr Herz.

Lars Mährholz streitet nicht darüber, ob es Sinn macht Bomben für den Frieden zu werfen oder zu exportieren. Er sagt einfach nur: NEIN. Und genau das ist das Problem für die Machthabenden.

Niemand hat ein Problem damit, wenn man sich zum Saufen, Grabschen, Grölen und Kotzen im Bierzelt trifft, während, wenn jemand für den für Frieden auf die Straße geht, man diesen mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln attackiert. Man kann über die inhaltslose Diffamierungen gegen Herr Mährholz und die vielen anderen Aktivisten nur den Kopf schütteln. Die Medienlandschaft ist in ihrer sachlichen Neutralität derart verkümmert, dass die Montagsmahnwachen nur eines sein können: Angemessen & DRINGEND notwendig.

Danke, Lars!

P.S. und alle, die behaupten, dass Lars Mährholz ein Nazi ist: FICKT EUCH ALLE.

ziviler_ungehorsam_leider_geil

Spülgel – Nur solange der Rechtsstaat reicht.
Schon abonniert? www.facebook.com/spuelgel

There is 1 comment for this article
  1. Pingback: Peace Party Berlin 21.03.2015 BEST OF | Spülgel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.